Hilfe… Alarm!

Übrigens: Wenn man, so wie ich, im Wohnzimmer schläft, ist das offenbar gefährlich. Also gefährlicher als normalerweise… Nachdem wir ja jetzt schon über ein halbes Jahr in der Wohnung wohnen, sind jetzt neulich noch zwei Rauchwarnmelder (so heißen sie offiziell) nachinstalliert worden. Einer ist jetzt quasi direkt über meinem Bett (hoffentlich löst der nicht aus, wenn ich mal Zwiebeln gegessen habe 😉 )
Und nein, das reicht noch nicht, dann musste noch einer in den Fluchtweg, bedeutet in den Flur, falls ich dann im Ernstfall zur Wohnungstür muss. Wo ist da der Sinn? Wir haben also eine 3-Zimmer Wohnung und 5 Rauchmelder. Aber, ich sehe ein, Sicherheit geht vor. Ist ja auch gut so. Ich kann es auch eh nicht ändern. Ist ja nicht meine Wohnung oder mein Haus.
Anfang dieser Woche war die Firma Techem noch einmal da…letzte Kontrolle?
Offenbar hat mich das aber doch irgendwie beschäftigt. Gestern wurde dann mal wieder klar, dass ich irgendwie manchmal etwas „verstrahlt“ bin… 😀

Die Geschichte ging so:
Ich habe Mittags Reis gekocht und gleichzeitig Gehacktes angebraten. Das Ergebnis sollte dann Chili Con Carne werden. Und wie ich so brate…und koche… habe ich an meinem Handy den Timer gestellt. Damit ich nicht verpasse, wenn der Reis fertig ist. Dann waren Fleisch und Bohnen fertig und ich hatte das Gefühl, der Reis müsste jetzt auch soweit sein. War er auch. Ich fülle also den Reis in meine Wokpfanne und mische alles.
Plötzlich: Der totale Alarm in meinem Essbereich. Und ich denke so: „Ach du schei…, jetzt geht auch noch der (neue) Rauchmelder an von dem ganzen Dampf hier!“ Mein Sohnemann war auch da und wir waren beide total verwirrt, wollten den Alarm stoppen. Ich also aus der Abstellkammer den Wischer geholt, um mit dem Stiel den Knopf zu drücken. Hab ich dann auch: nix. Wir waren schon etwas verzweifelt, dann hab ich meinen Sohn beauftragt, das Ding abzuschrauben. Geht ja ganz einfach. Und er muss dafür noch nicht mal auf den Stuhl steigen. Dann hatten wir dieses Sirenenteil in der Hand und komischerweise änderte sich nichts. Ich bin dann (mit dem Ding, was normalerweise unter der Decke hängt) ins nächste Zimmer gegangen.
Hmmm… Der Lärm kam weiter aus der Essecke… ???
Und dann ging uns ein Licht auf.
Das war gar nicht der Rauchmelder.
Sondern mein Timer am Handy.
Der Reis war fertig… 😀
Und der Alarmton vom Timer war quasi der Originalton vom Rauchmelder. Voll fies 😉

Ich konnte nicht mehr vor Lachen. Und ich musste immer wieder darüber lachen, und alle anderen, denen ich das erzählt habe, auch.

Herrlich. Der totale Burner… 🙂

Auch Computer haben Fehler (ein Blogbeitrag vom 1.3.2015)

…meiner seit Monaten. Und ich habe inzwischen keine Ahnung mehr, was für einen. Oder gar mehrere.

Er reduziert durch sein Fehlverhalten meine Arbeitsgeschwindigkeit um gefühlte 25 Prozent. Das kann ich so langsam nicht mehr akzeptieren 😮

Ich habe inzwischen alles probiert, was mir eingefallen ist. Trotzdem hat er Phasen, in denen er mich gefühlte Stunden auf eine Reaktion warten lässt. Ich finde, das ist ganz schön frech. Und nervt.

Egal ob Deinstallation von überflüssigen Programmen, Ausmisten des Autostarts, Festplattencheck, Memory Check, Aktualisierung von Treibern, Malware entfernen, Virencheck o.ä. ….

Hilft alles nix. Oder nur kurz oder wenig.

Ich mag meinen Computer im Grunde…aber DAS GEHT GAR NICHT!

DER hat gefälligst DAS zu tun, was ICH möchte. Interessiert ihn aber irgendwie nicht. Arbeitet nur, wenn er Lust hat.
Was ist das denn für eine Einstellung?

Ok, ok, wenn es mir nicht gut geht, gehe ich manchmal zum Arzt. Manchmal tu ich mir auch nur die Ruhe an. MANCHMAL!
Mein Laptop macht das STÄNDIG!
Will er mir etwa sagen, er muss zum Doc? Dazu habe ich aber keine Lust. Ich habe Angst um meine Daten und um mein Geld.
Und womöglich ist es hinterher noch schlimmer als vorher.

Kennt ihr das auch? Wo euch diese so gelobte und tolle Technik auf die Palme bringt?

Neulich funktionierte meine fast neue EC Karte nicht mehr. Ich musste glatt ne Neue beantragen. Kostet mal eben 10 Euro.
Meine Spülmaschine macht oft Geräusche, dass ich in Gedanken mit ihr schon zur Müllkippe fahre. Aber sie hält tapfer durch.

Das lobe ich mir. Schließlich haben wir alle mal einen schlechten Tag.

Dafür hat jeder Verständnis.

Ich aber in Kürze nicht mehr für meinen Computer.

Mal sehen, wie es mit ihm weitergeht. Da wirft man dann doch mal einen Blick in diverse Prospekte oder ins Internet, was so’n Gerät in neu kostet.

So weit bin ich aber noch nicht…die Hoffnung stirbt zuletzt. 😉


Inzwischen lebt dieser Rechner schon lange nicht mehr. Ich hatte es nämlich irgendwann satt und habe beim A..i einen neuen Laptop gekauft. Selbst Schuld…