Mal was Neues…

…ausprobieren.

Das mache ich generell gerne und ist meistens spannend. Seit Wochen (oder Monaten ….?) will ich über etwas schreiben, von dem ich schon vor vielen Jahren gehört hatte. Ausprobiert hatte ich es noch nie.

Im Juni war ich eine Freundin besuchen (oh ja, es ist tatsächlich ein Vierteljahr her, ups 🙂 ). Wir sehen uns nicht sooo oft (auf jeden Fall nicht oft genug) und natürlich hatten wir erstmal viel Gesprächsstoff.
Ihr Mann brachte dann abends plötzlich ein für mich ganz neues Thema auf den Tisch.

Geocaching.

Jau, hatte ich schon mal von gehört. Aber noch nie gemacht. Spontan wurde ich dann angemeldet bei geocaching.com. Und ich installierte ein paar Apps auf meinem Handy. Zum Suchen und damit das Ganze auch unterwegs gut funktioniert. Ich konnte ja schlecht meinen Laptop mit ins Gelände nehmen. Ich bekam dann eine Schnelleinweisung, worum es geht. Wie man es macht. Was man braucht. Und bekam Begriffe erklärt wie: Earth Cache. Multi Cache. Mystery Cache.

Dann am nächsten Morgen sind wir los, den allerersten Cache suchen. WIE AUFREGEND!

Wir starteten also meine erste Schatzsuche. Es hat echt viel Spaß gemacht, und wenn dann Freunde dabei sind, die einem helfen und „anleiten“, macht es das Ganze noch besser. Als ich wieder vom Besuch zurück war, habe ich zuhause meinen ersten Cache gesucht. Und habe prompt einen Stift vergessen. Also bin ich am nächsten Tag nochmal los, habe dann meinen Eintrag gemacht und den Cache eingeloggt.

Echt ein cooles Hobby. Ich sollte also demnächst endlich mal wieder auf Schatzsuche gehen, bevor Schnee liegt. Das kann nämlich auch ganz schnell passieren. Dann ist wieder ein Vierteljahr rum und es ist Weihnachten.

Und dann geht man vielleicht nicht auf Schatzsuche sondern sucht stattdessen Geschenke.

Ich glaube, ich kaufe morgen die ersten Dominosteine. Nicht dass plötzlich Weihnachten ist und ich bin nicht vorbereitet. Wo die Zeit doch so rennt…. 😉