Erinnerungen und neue Entdeckungen

Was mir an Facebook sehr gefällt, sind u.a. die Erinnerungen, die man häufig bekommt. Vor gut einer Woche war es auf den Tag ganz genau acht Jahre her, dass ich in Münster meinen zweiten Triathlon gemacht habe. Das war ein Erlebnis, dass ich nicht vergessen werde. Ich konnte es irgendwie kaum glauben, dass das erst acht Jahre sind. Andererseits ist auch ein ganzer Haufen Sachen passiert, die mein Leben auf den Kopf gestellt haben. Reicht fast für ein ganzes Leben und nicht nur für acht Jahre.
Ich möchte vor allem die schönen Erinnerungen nicht missen, die FB mir liefert. Und manchmal verursachen als Nebeneffekt solche Dinge bei FB plötzlich wieder ganz andere. Quasi eine Kettenreaktion…
Einer der Kommentare kam nämlich von Jemand, die ich zwar kenne, aber ich seit gefühlten Jahrzehnten nicht mehr gesehen habe. Und auch damals nur über viele andere Ecken gekannt hatte.
So kamen wir plötzlich ins Gespräch, oder besser in den Chat 😉
Im Laufe dieser Unterhaltung sind uns viele Situationen eingefallen, durch die wir uns kennen. Einige offene Fragen klärten sich dann auf, es war sehr spannend und wie ein Eintauchen in alte Zeiten.
Auf diese Weise habe ich auch vor vielen Jahren meinen Kollegen aus meiner Ausbildung wiederentdeckt. Niemals hätte ich ihn gefunden (selbst wenn ich gesucht hätte, was ich nicht habe). Er war kurz nach Ende unserer Ausbildung seinem Traum gefolgt, und das war Kanada. Im örtlichen Telefonbuch hätte ich also wenig Chancen gehabt…
Diese Reichweite, die die sozialen Netzwerke bieten, ist meiner Meinung ein unschätzbarer Wert, der mein Leben bereichert, wie eine große Schatzkiste. Es finden sich Menschen, die man eigentlich nicht kennt, aber durch eine gemeinsame Komponente lernt man sich kennen. Weil es eine Verbindung gibt, entweder von früher oder ganz neu. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich so viele Menschen kennengelernt hätte, die, so wie ich, das Coimbraprotokoll als Therapie nutzen.
Man lernt Menschen kennen, die weit weg wohnen, aber es gibt trotzdem eine Verbindung; man tauscht sich aus und unter Umständen lernt man sich auch persönlich kennen.
Und egal ob Kanada, irgendwo in Deutschland oder bei mir um die Ecke… es bietet sich die Möglichkeit des Austausches.
Ich finde es großartig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.