Ostern 2019

Die Zeit rast und man verliert schnell den Überblick. Zumindest geht es mir so.

Eben war noch Nikolaus, Weihnachten, Silvester, Neujahr, Geburtstag und schwupps ist Ostern. Das ist dann, wenn in den Supermärkten die ganzen Häschen auftauchen und damit endgültig die Weihnachtsmänner und die Spekulatius aus den Regalen verdrängen.

Endgültig… Na ja, bis zum nächsten Mal. 😉

Für mich ist es jetzt mal wieder an der Zeit, abzurechnen. Zu Rechnen, wie lange ich das Coimbraprotokoll mache und wie es mir geht. Klar könnte ich jetzt am Kalender die Tage nachzählen…das wäre Oldschool. Aber ich bin oft eben nicht Oldschool und suche nach anderen Lösungen. Vielleicht bin ich auch einfach nur faul. 😉 Und tataaa habe ich schnell eine Seite im Netz gefunden, wo man einfach nur den Start-Tag eintippt und den End-Tag. Ich kam auf 780 Tage.

Ganz schön lange, aber andererseits ist es nicht lange von den Weihnachtsmännern bis zu den Osterhasen. Es ist ja eigentlich auch total egal, weil ich davon ausgehe, dass ich diese Therapie für immer durchführe. Und wenn sie dann schnell vorbei ist, würde dass ja bedeuten, dass es mich nicht mehr gibt. Nee, ich mache weiter. 😃

Es geht mir gut und ich könnte mir einbilden, dass ich meinen Status halte. Und das wäre ein großer Erfolg, das ist für mich nämlich das Ziel. Aber…ich feiere das nicht und lebe weiterhin jeden Tag und freue mich.

Ich habe fast immer einen Grund, mich zu freuen. Zum Beispiel mache ich auf meinen Trainings-Spaziergängen regelmäßig Pausen auf einer Bank, und genieße den Frühling, mache ein Foto und freue mich über den Moment.

Ich könnte mir auch ein Buch mitnehmen und lesen. Hat den Nachteil, dass ich das Buch mitschleppen muss. Und da ich noch lieber Musik höre, ist das mein Favorit.

Also in diesem Sinne wünsche ich allen Lesern frohe Ostern und eine schöne Zeit. Bei diesem großartigen Wetter fällt sicher jedem etwas ein. 🌞

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.